Die Leber durch Saften entgiften

leber-durch-saften-entgiften

Saften hilft, die Leber zu entgiften und eines der ersten Syndrome, welches Du merkst dass es wirkt, dass Dein Energielevel steigt.

Viele Leute beginnen Saften oder starten Saftfasten weil sie sich vorher gestresst, groggy, kaputt und geschmerzt fühlten. Tatsächlich werden sich diese Symptome zunächst nicht verbessern. Das Ganze ist eine Übergangsphase, in der die meisten Leute weiter diese Anzeichen haben.

leber-durch-saften-entgiften

Menschliches Fettgewebe kann hunderte von Umweltgiften speichern Sachen wie DDE, PBC, oder Hexachlorobenzen. Dazu folgende Studie:  Factors affecting the storage and excretion of toxic lipophilic xenobiotics.

Die Studie fand heraus, dass fettablagernde Gifte (lipophil) in unserer Umwelt vielseitig vorhanden sind, und dass diese Gifte vor allem durch Ernährung aufgenommen werden, und im Fettgewebe gespeichert werden.

  • O-Ton: “Lipophilic toxins have been introduced into the environment both as functional compounds, such as pesticides, and as industrial waste from incineration or the manufacture of electrical transformer components….The principal route of entry of lipophilic toxins into humans is through the food chain, and most of them are stored in adipose tissue.”

Auch andere Studien bestätigten dies, so bspw.  Effects of yo-yo diet, caloric restriction, and olestra on tissue distribution of hexachlorobenzene.

Die Forscher fanden , dass chlorine Kohlenstoffe sich im Fettgewebe ablagern:

  • „They enter the body in food and are stored in adipose tissue. Loss of body fat through caloric restriction mobilizes stored lipophilic xenobiotics and results in distribution to other tissues.”

Die Leber ist zuständig, Deinen Körper von Umweltgiften zu reinigen. Da draussen gibt es zig Systeme, die irgendeine bessere Reinigung anpreisen, aber in Wirklichkeit brauchst Du vor allem eine gut funltionierende Leber. Und die Leber funktioniert dann gut, wenn sie benötigt Vitamine, und Phytonährstoffe erhält. Diese sind vor allem in unveränderten Produkten, also bspw. Früchten, enthalten. Auch braucht die Leber Aminosäuren um die Gifte dann auszusondern.

leber-entgiften-saften-wege

Bildquelle: paleolow carb .de

Um die Leber beim entgiften zu unterstützen, möchtest Du Schwefelhaltige Dinge essen. Reich darin bspw. die Folgenden:

  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Kreuzblütler Gemüse:
    • Kohl
    • Brokkolo
    • Blumenkohl
    • Sprossen
    • Senfkohl
      • Du siehst, wenn es Kohl heißt, scheint es gut für die Leber zu sein.

Jetzt denkst Du natürlich, dass Saften ziemlich schlecht schmeckt – schließlich hört sich keines dieser Gemüse nach mächtigem Geschmack an. Insbesonders Zwiebeln und Knoblauch haben ja auch noch den Ruf mit dem Mundgeruch. Daran musst Du dich gewöhnen – zur Not den Saft Abends trinken vor dem Einschlafen. Mit dem folgenden Rezept kannst Du außerdem den Geschmack überdecken, also halb so wild.

Saftrezepte zum Leber entgiften

Kohl-Grapefruit Saft

  • 1 ganzer Kohl
  • 2 Grapefruits
  • 1 Apfel

Ananas Kohl Saft

Kohl Limonade

  • 6 goße Kohlblätter und Stiel
  • 4 Zitronen
  • 1 Apfel
  • (Mineralwasser)

Senfkohl Ingwer Limonade

  • 6 Senfkohlblätter mit Stiel
  • 3 kleine Zitronen (Ich mache immer die Schale weg, andere lassen sie dran, geht, wenn nicht gespritzt!)
  • 3cm Ingwer

Rüben, Karrotten, Kohl, Ingwer Saft

  • 1 normalgroße Rübe
  • 3 Karroten
  • 5 ganze Kohlblätter mit Stiel
  • 3cm Ingwer

Weißkohl Karrotten Saft

  • 1 ganzer Weißkohl
  • 6 Karrotten
  • 3cm Ingwer

Deine Leber beginnt sich zu entgiften, wenn du regelmäßig Leberentgiftungssäfte trinkst. Versuche einige dieser Rezepte auszuprobieren und schreib mir, wie Du sie findest!

Wenn Dir mein Beitrag gefallen hat oder Du noch etwas anmerken willst, dann würde ich mich über einen Kommentar oder ein Facebook-Gefällt mir sehr freuen. Drücke einfach gefällt mir auf unserer Facebook Seite , damit Du to regelmäßige Updates zum Thema Saften und neue Rezepte bekommst.

Außerdem habe ich meine gesamten Erfahrungen aus über fünf Jahren Entsaften in einigen Büchern zusammengefasst. Lese hier, warum ich diese Bücher geschrieben habe und was sie für Dich nutzen, oder schau sie Dir bei Amazon an.

Bei Instagram gibt’s ebenfalls regelmäßig was Neues und bei Twitter gibt’s ebenfalls die neuen Artikel.

Bis dahin & bleib gesund!

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.