Wie Du Blattgemüse, Kohl, Kohlblätter und Spinat am besten saftest!

Ich habe ja in meinem Guide zum Kauf des besten Entsafters geschrieben, dass jeder Entsafter(-typ) verschiedene Stärken / Schwächen hat.

Zentrifugale Entsafter [bspw der Philips HR 1871 mit der XXL Öffnung oder der Bosch als Einsteigermodell ] sind extrem schnell und funktionieren gut für Äpfel, Karroten, Beete, Sellerie, Gurken, grundsätzlich jedwede „harte“ Früchte / Gemüse. Bei blättrigen Produkten wie Kohl, Blattkohl, Spinat, Kopfsalat, Kräuter wie Peteresilie und Minze bspw, hingegen (also alles was nicht so hart ist .) funktionieren sie gar nicht so gut.

Um das meiste aus dem Grünzeug rauszuholen verwende ich folgende Tricks:

Rolle dein Grünzeug zusammen / verdichte es. Das Ganze wird dichter / gedrückter und dann wird es wesentlich weniger im Entsafter „herumfahren“.Außerdem passt mehr rein.

blattgemuese-kohl-kohlblaetter-und-spinat-am-besten-saften

Aus einem einzigen Blattkohl hole ich bis zu 50 ml Saft raus. Zusammen mit Kohl ist Blattkohl ein Muss beim Saften – ich gehe demnächst nochmals darauf ein.

blattgemuese-kohl-kohlblaetter-und-spinat-am-besten-saftenLose Stücke wie Spinat oder Kräuter schmeißt Du am besten zwischen Äpfel, Karroten, sellerie, oder hartes Gemüse.

Beispielsweise ist eines meiner Lieblingsrezepte das Folgende:

Sellerie – Petersilie Limonade (!)

  • 4 Stück Sellerie
  • 1 ganze Zitrone
  • 1 handvoll Petersilie
  • 1 Apfel (optional für süßen Geschmack)

Die Petersilie durch den Sellerie „überdecken“ / zudecken. Wenn der Sellerie durch den Bohrer durchgeht, wird die Petersilie besser entsaftet werden, da der Sellerie dafür sorgt dass die Petersilie nicht sofort bei den Reste ausgeschieden wird.

Und noch ein Rezept:

Spinat Apfel Karrotten Saft

  • 2 Karrotten
  • 2 Tassen Spinat
  • 1 Apfel

Den Apfel halbieren. Eine Hälfte kommt in den Entsafter, dazu eine Ladung Spinat. Obendrauf dann die andere Apfelhälfte.

Die Apfelhälften werden denn Spinat länger im Entsafter halten und so für mehr Ausbeute sorgen.

Wenn Du den obigen Tipps folgst, kriegst Du den grünst-möglichen Saft.

Wenn Du fast nur grüne Blätter entsaftest, solltest Du dir aber keinen zentrifugalen Entsafter holen. Ich erkläre das in der Kaufberatung für Entsafter.

Wenn Dir mein Beitrag gefallen hat oder Du noch etwas anmerken willst, dann würde ich mich über einen Kommentar oder ein Facebook-Gefällt mir sehr freuen. Drücke einfach gefällt mir auf unserer Facebook Seite , damit Du to regelmäßige Updates zum Thema Saften und neue Rezepte bekommst.

Außerdem habe ich meine gesamten Erfahrungen aus über fünf Jahren Entsaften in einigen Büchern zusammengefasst. Lese hier, warum ich diese Bücher geschrieben habe und was sie für Dich nutzen, oder schau sie Dir bei Amazon an.

Bei Instagram gibt’s ebenfalls regelmäßig was Neues und bei Twitter gibt’s ebenfalls die neuen Artikel.

Bis dahin & bleib gesund!

4 Gedanken zu „Wie Du Blattgemüse, Kohl, Kohlblätter und Spinat am besten saftest!“

  1. Pingback: Joe Rogan Kohlshake Rezept – Gesundheits-Saft.de

  2. Pingback: Wie man am besten Petersilie, Minze und andere Kräuter entsaftet – Gesundheits-Saft.de

  3. Pingback: Wieviel Frucht und Gemüse bleibt nach dem Entsaften übrig? – Gesundheits-Saft.de

  4. Pingback: Wahrer V8 Saft – Gesundheits-Saft.de

Kommentar verfassen